Debatte über Islamophobie

07.01.2013                      25.Tewet. 5773

Hintergrund:

Debatte über Islamophobie

Nach vorherrschender Sicht islamischer Gelehrter gibt es an der Wahrheit des Islam und der Vollkommenheit seiner Bestimmungen keinen Zweifel. Wer dennoch Kritik übt oder sich als Muslim vom islamischen Glauben abwendet, leidet demnach unter Islamophobie, einer krankhaften und unbegründeten Angst vor dem Islam.

Muslimische Organisationen fordern im Namen der Menschenrechte und des Kampfes gegen Rassismus Gesetze gegen diese Angst – weltweit. Viele Politiker und Journalisten im Westen fallen auf diese Argumentation herein und schaden damit vor allem den Muslimen, die sich wirklich integrieren wollen….