Der arabische Frühling und der israelische Feind

15.10.2012                      29.Tischrei. 5773

Es ist an der Zeit:

Der arabische Frühling und der israelische Feind

Vor 39 Jahren, am 6. Oktober 1973, brach der dritte große Krieg zwischen den Arabern und Israel aus. Der Krieg dauerte nur 20 Tage. Die beiden Seiten führten zuvor zwei weitere große Kriege: im Jahr 1948 und im Jahr 1967. (…) Doch diese drei Kriege waren nicht die einzigen arabisch-israelischen Konfrontationen. Von 1948 an bis heute hat es viele davon gegeben. Manche von ihnen waren eher geringe Auseinandersetzungen, andere waren intensive Kämpfe.

Der arabisch-israelische Konflikt ist der komplizierteste Konflikt, den die Welt je erlebt hat. Am Jahrestag des 1973er Krieges zwischen Arabern und Israelis haben viele Menschen in der arabischen Welt damit begonnen, Fragen über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des arabisch-israelischen Konflikts zu stellen. Fragen wie z. B. diese: Welches sind die wahren Kosten, die die arabische Welt für diese Kriege bezahlen musste? Und die heiklere Frage, die eigentlich kein Araber stellen will, lautet: Welches sind die wahren Kosten, die die arabische Seite für die Nicht-Anerkennung Israels im Jahr 1948 bezahlen musste und warum gaben die arabischen Staaten ihr Vermögen für Kriege anstatt für Bildung, Gesundheitswesen und Infrastruktur aus? Doch die heikelste Frage, die kein Araber hören möchte, lautet: Ist tatsächlich Israel der wahre Feind der arabischen Welt und des arabischen Volkes?….