Der jüdische Friedhof Weissensee

07.10.2011                      09.Tischrei. 5772                      Erew Jom Kippur

Buch und Film:

Der jüdische Friedhof Weissensee

Es ist einer der schönsten und größten Friedhöfe in Europa. Leo Baeck, Hermann Cohen und Lesser Ury gehören zu den über 115.000 hier Begrabenen. Ein wunderschöner neuer Band im be.bra Verlag zeigt die Momente der Geschichte des Friedhofs Berlin-Weissensee.

Eigentlich ist Autorin Britta Wauer Dokumentarfilmerin und bereitete einen Film über den Friedhof vor. Im Zuge der Recherche erhielt sie fast 250 Zuschriften von Angehörigen aus der ganzen Welt, deren Geschichten und Erinnerungen sie bewahren und zeigen wollte. Aus dieser Idee entstand parallel zum Film das Buch, das zweisprachig, in deutsch und englisch, die Geschichte des Friedhofs und jener, die mit ihm verbunden sind, erzählt.
Bis heute sind das Menschen und Schicksale auf der ganzen Welt: Der Chirurg aus Israel, dessen Großeltern hier begraben liegen, die Familie aus Südamerika, die das Mausoleum ihres reichen Vorfahren zu Geld machen wollte, den Mann, der als 14-Jähriger auf dem Friedhof Sportunterricht hatte und sich in seine Mitschülerin verliebte, oder auch die kleine Familie, die heute auf dem Friedhof wohnt….