Der jüdische Kalender

20.12.2011                      24.Kislev. 5772

Lexikon für Kinder:

Der jüdische Kalender

Chanukkah: Im Jahre 167 v. Chr. gelang es einer Gruppe jüdischer Widerstandskämpfer im heutigen Israel, die damals dort herrschenden griechischen Besatzer zu vertreiben. Diese hatten den Tempel in Jerusalem entweiht, indem sie dort ihre Götterstatuen aufstellten und unreine Tiere opferten. Außerdem verboten sie den Juden, Torah zu lernen, Schabbat zu halten und ihre Söhne zu beschneiden.

Der Aufstand dauerte mehrere Jahre und wurde von fünf Brüdern angeführt, die sich den Beinamen Makabim, die Makkabäer, gaben. Der Name stammt von dem Schlachtruf der Aufständischen »Makabi«, eine Abkürzung des Satzes: »Mi kamokha baElim«, was bedeutet: »Wer ist wie du unter den Göttern?« Zur Erinnerung an die Vertreibung der Griechen aus Jerusalem und die Wiedereinweihung des Tempels wird Chanukkah 8 Tage lang gefeiert…