Der Tag des Widerrufs: Erinnerungen an den 30. Januar 1933

01.02.2013                      21.Schwat. 5773

Bücher:

Der Tag des Widerrufs: Erinnerungen an den 30. Januar 1933

Auch dieser Tag verlief, von heute aus gesehen, im "Dunkel des gelebten Augenblicks". Das ist eine wohlbekannte Formel aus der Philosophie von Ernst Bloch und will sagen, daß nicht nur der Einzelne, sondern manchmal auch die sogenannte Menschheit den folgenreichsten Augenblick ihres Daseins zwar als Vorgang erlebt, doch ohne zu ahnen, was sich bei diesem Vorgang für ihre Gegenwart und Zukunft ereignet hatte. Das Dunkel steckt mitten in der Tageshelle. Die Geschichte hat überreichlich dafür Belege zu bieten.

König Ludwig XVI. von Frankreich, das ist wohlbekannt, notierte am 14. Juli 1789, am Tage des Bastille-Sturms, es sei nichts Besonderes geschehen. Hat er bereits Nachrichten aus Paris erhalten in seinem Versailles? Er dachte wohl an Besonderheiten wie Jagd oder Festlichkeiten. Dieses Thema hat später die Schriftsteller immer wieder beschäftigt…..