Der talentierte Mr. Netanjahu

11.11.2011                      14.Cheschwan. 5772

Essay:

Der talentierte Mr. Netanjahu

Täuschen, tricksen und schönreden kann er, der israelische Ministerpräsident. Damit hat er seine Partner schon oft genug vor den Kopf gestoßen. Seinem Land erweist er damit keinen Dienst.

Nett war es nicht, was Nicolas Sarkozy da beim G-20-Gipfel über Benjamin Netanjahu sagte, als er die Mikrofone ausgeschaltet glaubte: "Ich kann ihn nicht ausstehen, er ist ein Lügner", hörten einige Journalisten den französischen Präsidenten über ihre Kopfhörer. Und sein Gesprächspartner, niemand Geringerer als US-Präsident Obama, entgegnete: "Du hast ihn satt, aber ich habe jeden Tag mit ihm zu tun." Nun hat jener israelische Diplomat durchaus recht, der die unschöne Bemerkung mit den Worten abtat: "Sie wollen lieber nicht hören, was Angela Merkel hinter geschlossenen Türen so über Sarkozy sagt." Hinter den Kulissen der Macht wird – wie überall – gemeckert und intrigiert, geschimpft und verleumdet. Völlig falsch müssen die Sticheleien deshalb nicht sein….