Deutsches Waffenlager aus dem ersten Weltkrieg entdeckt

14.06.2012                      24.Siwan. 5772

Im Toten Meer:

Deutsches Waffenlager aus dem ersten Weltkrieg entdeckt

Deutsche oder deutschstämmige Besucher und Bewohner des Heiligen Landes haben dort viele Spuren hinterlassen. Da sind nicht nur die „Jeckes“, die viele kulturelle Aspekte des Staates geprägt haben – bekannt sind auch die Siedlungen deutscher Templer in Israel, etwa in Jerusalem und Haifa. Und wer wüsste nicht, dass das Jaffa-Tor der Jerusalemer Altstadt eigens für den Besuch von Kaiser Wilhelm erweitert wurde…

Deutsche Spuren der weniger friedlichen Art hat nun eine Einheit der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) entdeckt: Der sinkende Spiegel des Toten Meeres hat dazu geführt, dass ein riesiges Waffenlager mit Tausenden Artillerie-Patronen, Kugeln, Gewehren, Revolvern, Minen und Sprengstoff entdeckt wurde. Besonders beachtenswert sind auch Funkgeräte, die ebenso wie die restlichen Funde dank des hohen Salzgehalts des Toten Meeres hervorragend erhalten sind….