Dialektik des Widerstands

28.05.2011                      24.Ijar, 5771                      Bamidbar; Tag 39 des Omer

Libanon:

Dialektik des Widerstands

Uneingeschränkte Solidarität: Hizbullah-Generalsekretär Nasrallah stellt sich hinter Syriens Präsident Assad. Den Vereinigten Staaten wirft er vor, die arabischen Aufstände für eigene Zwecke zu vereinnahmen.

Der Ratschlag kam von oberster Stelle. „Wir rufen alle Syrer auf, ihr Land ebenso zu bewahren wie das herrschende Regime, ein Regime des Widerstands“, rief Hassan Nasrallah seinen Anhängern zu. Selbst zu Gast war der Generalsekretär des „Islamischen Widerstands im Libanon“, wie es auf der gelben Fahne der Hizbullah mit dem Maschinengewehr heißt, am Mittwoch zwar nicht. Doch zur Feier des elften Jahrestags des israelischen Rückzugs aus dem Südlibanon in der Bekaa-Ebenen-Gemeinde Nabi Schit kam auch die Botschaft von der riesigen Videoleinwand gut an: „Der Unterschied zwischen den arabischen Aufständen und Syrien“, so der Schiitenführer, „besteht darin, dass Präsident Assad davon überzeugt ist, dass Reformen notwendig sind, was in Bahrein und anderen arabischen Staaten nicht der Fall ist.“…