Die braune Gewerkschaft

03.06.2013                      25.Siwan. 5773

Geschichte:

Die braune Gewerkschaft

In diesen Maitagen gedenken die Gewerkschaften ihrer von den Nazis verfolgten und ermordeten Mitglieder. Und doch gab es eine, die schon früh größte Sympathien für Hitler hegte: die machtvolle Angestelltengewerkschaft DHV.

Am Montag das Zuckerbrot: Der 1. Mai ist 1933 zum ersten Mal der Feiertag der "nationalen Arbeit", und nach Goebbels’ Choreografie marschieren die Arbeitermassen durch Deutschlands Straßen. Am Dienstag die Peitsche: NSDAP-Organisationsleiter Robert Ley lässt die SA im ganzen Reich die Gewerkschaftshäuser stürmen. So besetzen die Braunhemden um neun Uhr auch das Hamburger Haus des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes beim Hauptbahnhof, verwüsten Büros, prügeln auf Gewerkschafter ein und entrollen vom Balkon die Hakenkreuzfahne….