Die Hamas rühmt sich ihrer „militärischen“ Siege

06.10.2011                      08.Tischrei. 5772

Arabische Welt:

Die Hamas rühmt sich ihrer "militärischen" Siege

Zum elften Jahrestag des Ausbruchs der "Al-Aksa-Intifada" rühmt sich der "bewaffnete Arm" der im Gazastreifen regierenden Hamas-Partei seiner Heldentaten. Mit blumigen Worten zählt er blutige Selbstmordattentate und Terroranschläge auf, die letztlich dem Osloer Friedensprozess ein Ende setzten.

Anlässlich des Jubiläums veröffentlichten die "gesegneten" Izz al-Din al-Kassam Brigaden (der "bewaffnete Arm" der Hamas) in der Online-Ausgabe der "Palestine Times" statistische Angaben. Die Angaben wurden vom Informationsbüro der "Brigaden des Märtyrers Izz al-Din al-Kassam" freigegeben. Die heldenhaften Taten der Brigaden hätten den Feind (Israel) im Schlaf überrascht und den Mythos seiner unbesiegbaren Armee zerstört….