Die Vernunft wurde schon früher vertrieben

13.06.2012                      23.Siwan. 5772

Zeitgeschichte:

Die Vernunft wurde schon früher vertrieben

Die "Vertreibung der Vernunft" hat an Österreichs Hochschulen nicht erst mit dem Nationalsozialismus begonnen. Antisemitismus und die Ausgrenzung von politischen Linken waren bereits in den frühen 1920er Jahren weit verbreitet. Das Kriegsende 1945 hat dem kein Ende gemacht – im Gegenteil.

Wie stark die antisemitische "Geisteshaltung" an der Universität Wien unter deutschnationalen und christlichsozialen Studenten und Professoren verbreitet war, zeigen die Forschungen der Wissenschaftsredakteurs und -historikers Klaus Taschwer. Anlass ist ein Symposion, das vom Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien Ende der Woche veranstaltet wird….