Diktator und Witzfigur

23.08.2011                      23.Aw-Elul, 5771

Muammar al Gaddafi:

Diktator und Witzfigur

Der libysche Machthaber hat der Welt viel Anlass gegeben, ihn zu fürchten. Er zog sie aber auch immer wieder in seinen Bann. Schon vor Jahren sehnte er sich in einer seiner Kurzgeschichten nach der Hölle.

Bis zum Schluss ist Muammar al Gaddafi seinem Ruf als Irrlicht treu geblieben. Bis zum Abend konnte niemand sagen, wo er das nächste Mal auftauchen würde. Am Sonntag hieß es, er wolle sich nach Algerien absetzen, am Montag vermuteten ihn einige in seiner Residenz in Tripolis. Andere wollten wissen, dass er in Sirt sei.
Wenn es für den Revolutionsführer eine Heimat gibt, dann liegt sie irgendwo in der Wüste südlich von Sirt, in der er 1942 zur Welt kam. Dorthin zog er sich am liebsten zurück. Nicht in der Wohnung auf einem Kasernengelände in der Hauptstadt, sondern in einem Beduinenzelt unter den Angehörigen seines Stammes fühlte er sich zuhause und sicher. Auf seine eigenen Leute konnte er sich immer verlassen….