Dramatische Entwicklungen in Syrien und Jemen

22.03.2011                      16.Adar ll, 5771

Arabien:

Dramatische Entwicklungen in Syrien und Jemen

Während das Augenmerk des Westens auf Libyen gerichtet ist, kommt es in Syrien und Jemen zu Entwicklungen mit möglicherweise größerer Tragweite für die arabische Welt.

In der syrischen Stadt Daraa nahe der Grenze zu Jordanien haben Kinder einen tödlichen Aufstand gegen das Regime der Familie Assad ausgelöst. Inspiriert von den Revolutionen in Tunis und Kairo, hatten sie Parolen zu Freiheit und Demokratie an Wände gemalt. 15 Kinder seien von den syrischen Sicherheitsdiensten verhaftet worden, was in Daraa Unruhen auslöste. Die syrischen Sicherheitsdienste schlugen die Proteste mit eiserner Hand nieder. Vier Demonstranten wurden dabei getötet, möglicherweise fünf. Zu deren Begräbnis hatten sich Tausende eingefunden, für Assads Sicherheitsleute eine Gelegenheit, Dutzende zu verhaften. Wieder kam es zu gewalttätigen Zwischenfällen und mindestens einem Toten. Daraa wurde derweil zu einer Sperrzone für Journalisten erklärt. Nach offiziellen Angaben seien die Demonstranten nicht von Sicherheitsleuten getötet worden, sondern von „Provokateuren, die sich als Sicherheitsleute verkleidet“ hätten. Am Montag meldete die französische Nachrichtenagentur, dass Truppen rund um Daraa zusammengezogen worden seien….