„Ein nukleares Iran wäre nicht einzudämmen“

26.09.2012                      10.Tischrei. 5773                       Jom Kippur

Obama bei den UN:

„Ein nukleares Iran wäre nicht einzudämmen“

In seiner Rede vor der UN-Vollversammlung hat der amerikanische Präsident Obama eine scharfe Warnung an Iran gerichtet. Es gebe indes noch „Zeit und Raum“ für eine diplomatische Lösung. Der französische Präsident Hollande sagte, Frankreich würde eine syrische Übergangsregierung der Opposition sofort anerkennen.

Der amerikanische Präsident Barack Obama hat am Dienstag vor der UN-Vollversammlung in New York bekräftigt, dass die Staatengemeinschaft die nukleare Bewaffnung Irans verhindern werde. „Wir respektieren das Recht aller Nationen auf die friedliche Nutzung der Kernenergie“, sagte Obama, doch die atomare Bewaffnung Irans „wäre eine Herausforderung, die wir nicht eindämmen könnten“….