Ein Prozess

14.12.2012                      01.Tewet. 5773                      Channuka 6; Rosch Chodesch

Justiz im Theater:

Ein Prozess

Auf einer Bühne in Zürich soll der Chefredakteur der rechtspopulistischen „Weltwoche“ gerichtet werden. Auch Henryk M. Broder soll dabei sein. Als Zeuge, Kläger, Angeklagter und Märtyrer.

Das Theater möchte ja bekanntlich (wenigstens hie und da) eine moralische Anstalt sein. Im kommenden Mai soll sich gar eine kleine Bühne in Zürich, das Theater Neumarkt, in einen großen moralischen Gerichtssaal verwandeln, in dem ein richtiger Prozess stattfinden soll. Wie genau die Anklage lautet, ist noch unklar. Die Recherchen, die der Schweizer Regisseur Milo Rau in der Rolle des selbsternannten Staatsanwalts vornimmt, sind im Gange. Bekannt ist der Angeklagte: Roger Köppel, Chefredakteur der „Weltwoche“. Sie gilt als Propagandainstrument der rechtspopulistischen Schweizerischen Volkspartei….