Ein überzeugter Linker führt Tunesien

15.12.2011                      19.Kislev. 5772

Moncef Marzouki:

Ein überzeugter Linker führt Tunesien

Ein Jahr nach dem Beginn des Aufstandes hat Tunesien ein neues Staatsoberhaupt: Der neue Präsident ist Arzt, Menschenrechtler, wortgewandt und furchtlos.

Die Aufständischen in Tunesien haben nicht nur Präsident Zinedine Ben Ali aus dem Amt gejagt, sondern in der gesamten Region den Arabischen Frühling ausgelöst. Fast genau ein Jahr nach dessen Beginn hat Tunesien den ersten frei gewählten Präsidenten nach Ende der Diktatur: Am Dienstag wurde der Menschenrechtler Moncef Marzouki vereidigt – der 66 Jahre alte Herr, ein einsamer und unerbittlicher Kämpfer gegen die Diktatoren, hatte bei der Zeremonie Tränen in den Augen. Seine charakteristische große schwarze Brille hat er inzwischen eingetauscht gegen ein leichteres silberfarbenes Modell. Sonst scheint der wortgewandte Marzouki sich treu geblieben zu sein….