Eine fremde Welt, nebenan

21.06.2012                      01.Tammus. 5772                      Rosch Chodesch 2

Ausstellung im Israel-Museum:

Eine fremde Welt, nebenan

Sie tragen auffällige Uniformen: Männer, Frauen und Kinder. In Jerusalem und New York sind sie aus dem Straßenbild nicht wegzudenken. Aber auch anderswo fallen sie wegen ihrer großen Hüte, schwarzen Mänteln und Schläfenlocken sofort auf: orthodoxe Juden.

„Erstmals in der Geschichte haben wir eine Ausstellung geschaffen, die ohne jeden historischen Anlass die Sitten und Gebräuche, die Moden und von orthodoxen Juden benutzte Gegenstände dokumentiert“, sagt die Kuratorin und Ethnographin Esther Muchawski bei einer Pressetour durch eine ungewöhnliche Präsentation im Jerusalemer Israel-Museum….