„Einig, dass wir uns nicht einig sind“

07.12.2012                      23.Kislew. 5773

Netanjahu in Berlin:

„Einig, dass wir uns nicht einig sind“

Bei den deutsch-israelischen Regierungskonsultationen in Berlin haben Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Netanjahu ihre Differenzen über die Siedlungspolitik nicht ausräumen können.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach einem Gespräch mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Sicherheit Israels abermals als Teil deutscher Staatsräson beschworen. Die jüngsten Raketenangriffe aus dem Gazastreifen, die Israel in Bedrängnis gebracht hätten, seien abermals Anlass zu diesem Bekenntnis, sagte die Kanzlerin am Donnerstag nach bilateralen Regierungskonsultationen in Berlin. Zugleich bekräftigte sie ihre Kritik an der Siedlungspolitik Israels in den Palästinensergebieten. Hier könne sie nur sagen, „dass wir uns einig sind, dass wir uns nicht einig sind“….