Enkel auf Zeit

28.08.2011                      28.Aw-Elul, 5771

Aktion Sühnezeichen:

Enkel auf Zeit:

Seit 50 Jahren kommen junge Deutsche mit der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, kurz ASF, zum Zivildienst nach Israel. Auch in Deutschland verbringen junge Menschen ein ASF-Jahr – so etwa in der Jüdischen Gemeinde Berlin.

Vorsichtig balanciert Felix Luehrs auf der Leiter, während er gleichzeitig eine schwere Bohrmaschine in die Decke jagt. Ein Rauchmelder soll in der Wohnung der älteren Dame installiert werden. Der 19-Jährige ist Freiwilliger der Aktion Sühnezeichen, kurz ASF. Ein Jahr lang besucht er einmal in der Woche zwei bis drei Seniorinnen für die Jüdische Gemeinde Berlin. Eine Kooperation, von der nur wenige wissen. Doch bereits seit 1994 entsendet ASF jedes Jahr sechs bis acht junge Menschen in die Gemeinde, die sich dort um jeweils zwei bis drei Senioren kümmern. Was sie genau machen, erklärt Renate Wolff von der Sozialabteilung der Gemeinde:
"Die Freiwilligen gehen mit den älteren Leuten spazieren, kaufen für sie ein, führen manchmal nur Gespräche und sind oft das Highlight der Woche."
Und bisweilen erledigen die Freiwilligen auch kleinere Arbeiten im Haushalt – so wie Felix jetzt den Rauchmelder installiert hat….