Ernüchterung statt Freude nach dem Schalit-Deal

14.10.2011                      16.Tischrei. 5772                       Sukkot 2

Gefangenenaustausch:

Ernüchterung statt Freude nach dem Schalit-Deal

Israel und die Hamas haben sich auf einen Gefangenenaustausch geeinigt. Doch keine Seite ist mit dem Ergebnis der Verhandlungen besonders glücklich.

In wenigen Tagen wird der israelische Soldat Gilad Schalit gegen 1027 palästinensische Häftlinge ausgetauscht. Einer für 1027 – numerisch scheint offensichtlich, wer bei diesem Tauschhandel das bessere Geschäft gemacht hat. Der Chef des israelischen Inlandsgeheimdienstes hatte denn auch gewarnt, die Hamas werde durch den Tausch gestärkt.
In Israel bereitete man sich auf unschöne Bilder von den Willkommensfeiern für verurteilte Massenmörder vor. Schon am Dienstagabend, kurz nachdem der geplante Gefangenentausch bekannt geworden war, strömten in Gaza Zehntausende auf die Straße, um den Erfolg der Islamisten zu feiern….