Fanal der Verzweiflung

16.07.2012                      26.Tammus. 5772

Israelischer Sommer II:

Fanal der Verzweiflung

Vor einem Jahr begannen in Israel die Proteste gegen soziale Ungerechtigkeit. Zum Jahrestag protestierten nun weniger als 10.000 Menschen. Überschattet wurde die Demonstration von einem Mann, der sich selbst in Flammen setzte.

Die Zahlen waren nicht beeindruckend. Am ersten Jahrestag der Sozialproteste demonstrierten in Israel weniger als 10.000 Menschen. Im vergangenen Herbst gingen noch mehr als 400.000 auf die Straße. Dennoch gab es ein Bild aus Tel Aviv, das das ganze Land erschütterte: Gegen Ende der Demonstration begoss sich ein Mann aus Haifa mit einer brennbaren Flüssigkeit und zündete sich an. Passanten konnten die Flammen zwar schnell wieder löschen. Aber die Ärzte kämpften am Sonntag immer noch um das Leben des Schwerverletzten. „Der Staat hat mich ausgeraubt und mir nichts gelassen“, hatte Mosche Silman zuvor in einem Brief geschrieben. Er könne sich seine Medikamente nicht mehr leisten und wolle nicht obdachlos werden….