Friedensinitiative als Beruhigungsmittel

28.06.2011                      26.Siwan, 5771

Hintergrund:

Friedensinitiative als Beruhigungsmittel

Ein eher düsteres Bild zeichnet Amnon Lipkin-Schachak von der gegenwärtigen Lage im Nahen Osten. "Seit Mitte der 1990er Jahre haben wir – Israelis und Palästinenser – alle Hoffnung und jedes Vertrauen zueinander verloren", weiß der ehemalige Karriereoffizier der israelischen Armee, der es immerhin bis zum Generalstabschef (1995-1998) gebracht hat.

Lipkin-Schachak gibt zu, dass Israel eine "sehr ungewöhnliche Erscheinung" in diesem Teil der Welt und für seine Nachbarn "nur sehr schwer zu schlucken und zu verdauen" sei. Von Anfang an war er maßgeblich an den Verhandlungen mit den Palästinensern beteiligt. Als Generalstabschef verhandelte er persönlich mit einem syrischen Pendant….