Friedenspreisträger Sansal: Mauern werden fallen

16.10.2011                      18.Tischrei. 5772                       Chol Hamo'ed 2

Literaturpreis:

Friedenspreisträger Sansal: Mauern werden fallen

Der diesjährige Friedenspreisträger Boualem Sansal hat ein Ende der Gewalt im Nahen Osten gefordert.

Die Menschen wollten nicht weiter hinnehmen, „dass der älteste Konflikt der Welt, nämlich der israelisch-palästinensische, noch weiter andauert“, sagte der algerische Schriftsteller am Sonntag in der Frankfurter Paulskirche. Dort nahm der 62-Jährige den mit 25 000 dotierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels entgegen. Sansals Auszeichnung soll die Demokratiebewegung in Nordafrika stärken.
Boualem Sansals Romane sind in Algerien verboten. Dennoch übt der Autor weiter Kritik am Regime in seiner Heimat und setzt sich für eine Aussöhnung der Araber mit Israel ein. Der in Tunis angebrochene Frühling werde auch in Tel Aviv und Ramallah eintreffen, sagte er in seiner Dankesrede in Frankfurt. Auch China werde von dem neuen politischen Wind erreicht werden….