Gefährliche Propaganda aus Syrien

31.10.2011                      03.Cheschwan. 5772                       Ta'anit BH"B

Assad warnt den Westen:

Gefährliche Propaganda aus Syrien

Syriens Präsident Baschar al-Assad warnt den Westen davor, sich einzumischen und schürt dazu die Angst vor einer Spaltung des Landes. Doch Assad könnte Opfer seiner eigenen Propaganda werden.

Syriens Präsident Baschar al-Assad droht dem Westen mit einem Erdbeben, mit einem zweiten Afghanistan. Er hofft, sich so einen militärischen Einmarsch vom Hals zu halten. Beim Treffen mit einem britischen Journalisten zeigt sich Assad jüngst zuversichtlich und gelöst. Syrien, sagt er, sei nicht Ägypten und nicht Libyen, und dem ist kaum zu widersprechen. Aber in einem anderen Sinn, als dies der Herrscher meint: Syriens Minderheiten korrespondieren mit ethnischen und religiösen Gruppen in den Nachbarländern, und das macht die Lage noch gefährlicher….