Genesis, 47-50 – PARASCHAT VAJECHI

27.12.2012                      14.Tewet. 5773

Judentum:

Genesis, 47-50 – PARASCHAT VAJECHI

Im letzten Auszug erzählten wir die Geschichte von Joseph, dem Sohn Jakobs, wie er vom Sklaven zum Vizekönig Ägyptens wurde und so seine Familie retten konnte.

Diese Parascha fängt damit an, dass Jakob 147 Jahre alt war und sein Leben zu Ende ging. Er rief darauf Joseph und beschwörte ihn, ihn nicht in dem fremden Land Ägypten zu begraben.
Schon in der vorigen Parascha wird beschrieben, dass er trotz seiner grossen Sehnsucht nach Joseph eigentlich nicht so gerne nach Ägypten auswandern wollte. Gott musste sich selbst einmischen und ihm sagen: „Fürchte dich nicht, denn dort werde ich dich zu einem grossen Volk machen. Hier kommt wieder einmal zum Ausdruck, dass das Verlassen Kanaans, des späteren Israel, als „Heruntergehen“ bezeichnet wird….