Geringes Interesse der internationalen Medien an Waffenfund

19.03.2011                      13.Adar ll, 5771

Waffenfund:

Geringes Interesse der internationalen Medien an Waffenfund

Das israelische Militär hat die große Anzahl von Waffen, die auf dem Frachtschiff „Victoria“ entdeckt wurden, öffentlich präsentiert. Das unter liberianischer Flagge fahrende Schiff war von der Marine in den Hafen von Ashdod geleitet worden. Die Soldaten hatten an Bord Mörsergranaten, moderne Anti-Schiff-Flugkörper und große Mengen an Munition entdeckt. Die Waffen stammen vermutlich aus dem Iran und waren für Terrororganisationen im Gazastreifen bestimmt. Das Militär hatte zahlreiche ausländische Journalisten eingeladen, die beschlagnahmten Waffen zu besichtigen. Aber die meisten gingen vorzeitig, ohne die Waffen gesehen zu haben….