Gesetzliches Verbot wäre ein Affront

15.07.2012                      25.Tammus. 5772

Beschneidung:

Gesetzliches Verbot wäre ein Affront

Ein Stückchen Haut bewegt die Gemüter – und verdeckt ein mediales Sommerloch. Dabei bedarf nicht jede Tradition einer Änderung.

Die breite Diskussion der vergangenen Tage um ein Stückchen Haut ist der beste Beweis dafür, dass auch kleine Dinge Großes bewirken können. Wer hat sich nicht aller eingeschaltet – Menschenrechtler und Psychologen, verunsicherte Ärzte und klärende Richter bis hin zu antisemitischen Weltverschwörern und islamophoben Schächtungsgegnern. Nicht zu vergessen die Feministinnen, die die weibliche Genitalverstümmelung mit der Beschneidung in denselben Topf werfen. Viele Köche verderben den Brei….