Gewaltausbruch in Gaza: Zehn Tote und mehr als 30 Raketen

30.10.2011                      02.Cheschwan. 5772                       Sommerzeit endet

Raketenangriffe:

Gewaltausbruch in Gaza: Zehn Tote und mehr als 30 Raketen

Die Hoffnung auf Entspannung nach dem Gefangenenaustausch zwischen Israel und den Palästinensern war vergebens. In der Nacht zum Sonntag kam es zu einen neuen Gewaltausbruch: Zehn Menschen wurden getötet.

Der Süden Israels ist am Wochenende aus Gaza mit mehr als 30 Raketen und Granaten beschossen worden. Ein Israeli aus Aschkelon starb an seinen Verletzungen durch Raketenteile. Rettungskräfte in Gaza berichteten von bis zu neun Toten; angeblich waren alle Mitglieder des bewaffneten Arms der Gruppe „Islamischer Dschihad“.
Die Eskalation hatte am Samstag begonnen, als die israelische Luftwaffe bei Rafah fünf Mitglieder der „Al-Quds-Brigaden“ tötete, die dort gerade den Abschuss einer Rakete vorbereiteten, wie später auf einem von der Armee verbreiteten Video zu sehen war. Fünf Männer, darunter einer der wichtigsten Bombenbauer des „Islamischen Dschihad“, kamen um. Später beschoss die israelische Armee noch weitere Ziele in Gaza. Die israelische Presse berichtet am Sonntag von ägyptischen Bemühungen um eine neue Waffenruhe. In Israel wurde nicht erwartet, dass sich die neuen Auseinandersetzungen länger hinziehen werden….