Graumann sieht in Beschneidungs-Debatte keinen Antisemitismus

21.07.2012                      02.Aw. 5772                      Matot-Massei

Beschneidungsdebatte:

Graumann sieht in Beschneidungs-Debatte keinen Antisemitismus

Der Zentralratspräsident der Juden Dieter Graumann lobt die Initiative von Union, FDP und SPD, die rituelle Beschneidung per Gesetz zu legalisieren – auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung die Frage anders sieht. "Demoskopie ist eine Sache", sagte Graumann dem Nachrichtenmagazin "Focus", "Verantwortungsbewusstsein etwas anderes." Nach einer Emnid-Umfrage für "Focus" halten nur 40 Prozent der Deutschen eine gesetzliche Beschneidungs-Erlaubnis für richtig….