Gurken-Test in Tel Aviv

05.06.2011                      3.Siwan, 5771                      Tag 47 des Omer

EHEC:

Gurken-Test in Tel Aviv

Wer heutzutage eine Gurke mümmelt, gilt potenziell schon als Selbstmordkandidat. MMnews testete Gurken am eigenen Leib – in Israel: Gemüse aus den „Besetzten Gebieten“ – tödlich oder Genuss ohne Reue?

„Haben Sie eine Waffe?“- fragt der Kontrolleur am Einkaufszentrum. „Nein, ich komme vom Strand“ – entgegne ich mit Unschuldsmine und begehre Einlass im Einkaufszentrum im Herzen von Tel Aviv. Seit einem Selbstmordanschlag dort gelten überall strenge Sicherheitsmaßnahmen. Mit einer Waffe sollte man also besser nicht auf Shopping-Tour gehen.

Kurzer Metalldetektor-Test (vielleicht verbirgt sich unter der Boxershorts ja doch eine Granate), und schon kann’s losgehen. Mein erster Stopp: die Saftbar. Ein frisch gepresster Drink aus Rote Beete, Sellerie, Ingwer und Möhren. Mit diesem Rohkost-Aufputschmittel geht’s dann beschwingt in die Gemüseabteilung.

Irgendwo sind Gurken aufgestapelt. Ich greife beherzt zu und zahle an der Kasse. Der große Selbsttest kann beginnen – unter Zeugen, versteht sich. Wird mich auch in Israel EHEC dahin raffen oder ist das nur ein EU-spezifisches Phänomen? …