Gutes tun und Schlechtes meiden

21.12.2013                      18.Tewet.5774                      Schmot

Das islamische Prinzip der Hisba:

Gutes tun und Schlechtes meiden

Die islamische Tradition kennt das Prinzip der Hisba. Das arabische Wort bezeichnet die Pflicht eines jeden Muslim, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten.

Die sechsfache Mutter Anwar al-Masri aus Jerusalem sitzt mit ihrer Nachbarin Madschd in ihrer Küche und schält Zwiebeln. Sie erklärt das Gebot so: „Es heißt ‚das Rechte gebieten und das Abscheuliche meiden’. Das bedeutet, wenn jemand etwas Falsches tut, dann ist es meine Aufgabe, ihm das zu sagen. Durch den Propheten Muhammad haben wir Gebote bekommen. Diese gilt es zu befolgen.“….