Harvard schützt vor Dummheit nicht

07.12.2011                      11.Kislev. 5772

"Satire":

Harvard schützt vor Dummheit nicht

Letzte Woche fand in Brüssel ein internationales Juristen-Symposium über Antisemitismus statt. Ehrengast war ein ganz besonderer Jurist. Seine Exzellenz, der Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Belgien, Mr. Howard Gutman. Besonders ehrenhaft waren vor allem die Ausführungen des Absolventen der Harvard Law School zu aktuellen Erscheinungsformen des Judenhasses in Europa.
Wenige Tage zuvor waren in einer belgischen Schule fünf junge muslimische Damen auf ihre jüdische Mitschülerin Oceane S. losgegangen, misshandelten sie schwer und liebkosten sie hierbei mit den Worten "Dirty jew – go home to your country".
Was die junge Oceane jedoch nicht wissen konnte, verriet dann endlich Mr. Gutman einige Tage später. Denn Oceane wurde offenbar einfach nur Opfer der aktuell stockender Friedensverhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern….