Haus von getötetem Hamas-Gründer soll Touristenattraktion werden

31.05.2011                      27.Ijar, 5771                      Tag 42 des Omer

Gaza:

Haus von getötetem Hamas-Gründer soll Touristenattraktion werden

Die Hamas hat das Haus ihres von Israel getöteten geistlichen Führers, Scheich Ahmed Jassin, zu einer Art "Kulturerbestätte" erklärt. Besucher sollen so die Möglichkeit haben, sich über dessen "Dschihadisten-Karriere" und "Aktionen gegen die israelische Besatzung" zu informieren.

Ismael Hanije, Premierminister im Gazastreifen, betonte, das Projekt helfe dabei, die Erinnerungen an den Scheich unter der arabischen und islamischen Bevölkerung wieder aufleben zu lassen….