“Herr Lehrer, warum wurde er ermordet?”

06.10.2011                      09.Cheschwan. 5772

Rabin Gedenktag:

“Herr Lehrer, warum wurde er ermordet?”

Wenn jemand ermordet wurde, wissen normalerweise alle, wo es geschehen ist, wann und warum. Über die Ermordung von Ministerpräsident Yitzhak Rabin wissen heutige Schüler nur, dass es vor 16 Jahren geschehen ist, sie wissen auch wo – aber sie wissen nicht, warum es passiert ist. Die meisten von ihnen sind nach dem Mord geboren. Sie werden in diesem Jahr wie in jedem Jahr wieder in weißen Hemden auf dem Schulhof stehen, wieder über den Mord hören und werden wieder nicht erfahren, warum Rabin ermordet wurde.

Was wissen 15-Jährige über Rabin? Dass er Ministerpräsident und Oberster Befehlshaber der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte war, dass er im Palmach gekämpft hat, dass wir seinem Erbe verpflichtet sind (auch wenn es schwer ist zu sagen, worin dies genau besteht). Und was wissen sie über den Mord? Gut, das ist einfach, Yigal Amir hat Rabin bei einer Friedenskundgebung auf dem Rabin-Platz ermordet. (Was, damals hieß der Platz noch gar nicht so?) Warum hat er ihn ermordet? fragen die Schüler, und die Lehrer blättern in den Handreichungen des Erziehungsministeriums und antworten kurz: Weil Amir gegen den Friedensprozess von Rabin war….