“Ich bin nach 23 Jahren zurückgekommen”

28.10.2013                      24.Cheschwan.5774

28.Oktober 1938:

“Ich bin nach 23 Jahren zurückgekommen”

Bella Rosenkranz wurde im Oktober 1938 im Rahmen der „Polenaktion“ aus ihrer Heimatstatt Fürth verschleppt.

„Ich musste Deutschland nicht verlassen, ich bin sozusagen gegangen worden“, erinnert sich Bella Rosenkranz, nicht ohne Sarkasmus, an den 28. Oktober 1938. Insgesamt 54 polnische Juden wurden an diesem regnerischen Herbsttag auf die Fürther Polizeidienststelle verbracht. „Dort verteilte man uns auf Lastwagen, vorne und hinten je einer von der Gestapo mit Gewehr, also wie Schwerverbrecher. Und so ging es dann zum Hauptbahnhof nach Nürnberg, quer durch die Stadt. Dort mussten wir uns in Sechserreihen aufstellen und wurden gezählt. Dann ging es zum Bahnsteig und wir sahen einen Riesenzug, einen Sonderzug. Und die Fahrt ging schon los; keiner wusste warum und wohin die Reise gehen sollte.“….