„Iranischer Terror hat keine Grenzen“

05.07.2012                      15.Tammus. 5772

Terrorismus:

„Iranischer Terror hat keine Grenzen“

Die internationale Gemeinschaft muss gegen den Iran als „weltweit größten Terror-Exporteur“ einschreiten. Dies hat der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu gefordert. Anlass war die Mitteilung kenianischer Behörden, zwei in dem ostafrikanischen Land verhaftete Iraner hätten Attentate auf israelische Ziele geplant.

„Der iranische Terror hat keine Grenzen“, hieß es am Montag in einer offiziellen Stellungnahme aus dem Büro des israelischen Premierministers. „Nachdem der Iran seine Leute ausgesandt hat, um – auf dem Boden der USA – den saudischen Botschafter zu ermorden und terroristische Anschläge in Aserbaidschan, Bangkok, Tiflis und Neu Delhi zu verüben, ist nun seine Absicht entlarvt geworden, Anschläge auf afrikanischem Boden auszuführen. Die internationale Gemeinschaft muss den größten Terror-Exporteur der Welt bekämpfen.“…