Israel und Syrien

29.04.2011                      25.Nisan, 5771                      Tag 10 des Omer

Aussenpolitik:

Israel und Syrien

"In Daraa liegen die Leichen auf den Straßen, aber niemand wagt, sich ihnen zu nähern, aus Angst vor Scharfschützen auf den Dächern." Die israelischen Medien beobachten die Vorgänge in Syrien bis ins letzte Detail. "In Daraa sind Strom, Wasser und Telefonverbindungen abgeschaltet. Die Menschen hungern. Es gibt keine Babynahrung mehr."

Auf Befehl des Präsidentenpalais in Damaskus wurden Internet und Telefon gekappt. Die Welt soll die Massaker nicht sehen. Nur an den Grenzen zur Türkei, zum Libanon und zu Jordanien gelingt es Syrern, per Handy aufgenommene Bilder des Wütens der Armee herauszuschmuggeln. Menschenrechtsorganisationen schätzen, dass schon über 500 Menschen getötet wurden. Israel beobachtet die Vorgänge in Syrien mit Bangen, während die Regierung schweigt….