„Israel wird weiter in Jerusalem bauen“

22.10.2012                      06.Cheschwan. 5773                      Ta'anit BH"B

Jerusalem:

„Israel wird weiter in Jerusalem bauen“

Israel hat Kritik der EU an neuen Bauplänen für den Jerusalemer Stadtteil Gilo zurückgewiesen. Ebenso wie Europäer und Amerikaner würden die Israelis die Bautätigkeit in ihrer Hauptstadt nicht einschränken, sagte Premierminister Benjamin Netanjahu am Sonntag zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung.

Am Donnerstag war bekannt geworden, dass der Planungsausschuss des Innenministeriums den Bau von 797 neuen Wohneinheiten in Gilo befürwortet. Eine erste Zustimmung zu dem Projekt hatte das Komitee im Juni bekundet. Es muss noch ausgeschrieben werden. Zudem muss die Stadtverwaltung die Baugenehmigungen erteilen, bevor die Wohneinheiten errichtet werden können, berichtet die Tageszeitung „Jerusalem Post“. Der jüdische Stadtteil Gilo wurde nach dem Sechstagekrieg von 1967 jenseits der „Grünen Linie“ gebaut und gilt deshalb aus palästinensischer Sicht als Siedlung….