Israeli auf palästinensischen Wunsch von Diskussionsrunde ausgeschlossen

07.12.2011                      11.Kislev. 5772

Kultur:

Israeli auf palästinensischen Wunsch von Diskussionsrunde ausgeschlossen

Der israelische Schriftsteller Moshe Sakal ist bei einer Kulturveranstaltung im französischen Marseilles von einer Podiumsdiskussion ausgeschlossen worden, nachdem ein palästinensischer Teilnehmer dies gefordert hatte. Die Reaktionen im Publikum waren gemischt.
Der israelische Autor sollte eigentlich zusammen mit anderen Kulturschaffenden bei einer Podiumsdiskussion über den "arabischen Frühling" sprechen. Auf Wunsch des palästinensischen Lyrikers Najwan Darwish wurde er aber von der Teilnahme ausgeschlossen. "Sakals Teilnahme hatte keine entscheidende Bedeutung", sagte Pierre Assouline, Chef der Veranstaltung, gegenüber der Zeitung "Ha´aretz". In den beiden Jahren davor hätten palästinensische Autoren die Teilnahme verweigert, weil auch Israelis eingeladen worden waren….