Israelische Beschwerde bei der UNO

06.01.2012                      11.Tewet. 5772

Aussenpolitik:

Israelische Beschwerde bei der UNO

Israel hat bei der UNO Beschwerde wegen des anhaltenden Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen eingereicht. In einem Brief an den Weltsicherheitsrat nennt der stellvertretende Botschafter bei den Vereinten Nationen, Haim Waxman, auch zwei von Palästinensern abgefeuerte Phosphorgranaten.
In dem Schreiben an Baso Sangqu, den Vorsitzenden des UN-Sicherheitsrates, heißt es unter anderem: "Am letzten Sonntag […] wurden zwei mit weißem Phosphor angereicherte Mörsergranaten aus dem Gazastreifen auf eine israelische Farm im Bezirk Eschkol abgefeuert. Diese Angriffe stellen die Fortsetzung eines gefährlichen Trends dar. Allein im letzten Monat wurden mehr als 40 Raketen und Mörsergranaten auf Südisrael abgefeuert."…