Israelisches Konsulat will mitten ins einstige Naziviertel ziehen

13.02.2014                      13.Adar I.5774

Umzugspläne:

Israelisches Konsulat will mitten ins einstige Naziviertel ziehen

Umzug an einen symbolträchtigen Ort: Das israelische Generalkonsulat in München will an den Karolinenplatz ziehen. Das wäre ein starkes Signal, denn das Gebäude liegt zwischen dem NS-Dokuzentrum – und dem sogenannten Führerbau.

Nach bald drei Jahren der Suche hat das israelische Generalkonsulat in München eine dauerhafte Bleibe gefunden. Es soll nach Informationen der Süddeutschen Zeitung möglicherweise noch in diesem Jahr an den Karolinenplatz ziehen….