Israels Regierung spendiert Siedlungen 1,1 Milliarden Schekel

01.08.2012                      13.Aw. 5772

Siedlungen:

Israels Regierung spendiert Siedlungen 1,1 Milliarden Schekel

Die israelische Regierung hat nach Angaben der Peace Now (Frieden Jetzt, Schalom akhshav) – Bewegung im Jahr 2011 etwa 1,1 Milliarden Schekel für Siedler und Siedlungen im besetzten Westjordanland ausgegeben, ein Plus von 38 Prozent im Vergleich zu 2010.

Wie die linksgerichtete Zeitung Haaretz berichtet, habe die Menschenrechtsorganisation den Report zusammengestellt, um die Amerikaner zu bitten, diese Summe von den jährlichen Hilfsgeldern für Israel abzuziehen. Nach Drohungen der Amerikaner, die Finanzhilfe (etwa 3 Milliarden Dollar) ganz einzustellen, habe die israelische Regierung unter Ariel Scharon 2003 Steuererleichterung für Israelis storniert, die sich bereit erklärt hätten, als Siedler in die besetzten Gebiete zu ziehen….