Iwan im Auge des Sturms

07.12.2012                      23.Kislew. 5773

Uraltpläne:

Iwan im Auge des Sturms

Ein kahler Hügel mit dem Namen „E1“ (auf Englisch ausgesprochen „E-One“ klingt im Hebräischen wie „Iwan“) hat weltweiten Wirbel und präzedenzlos scharfe Kritik gegen Israel ausgelöst, nachdem Ministerpräsident Benjamin Netanjahu den Bau von 3.000 neuen Wohneinheiten verkündet hatte.

Dem Premier wurde nachgesagt, aus „Wut“ völlig „irrational“ wie ein Mann an der Spitze einer „Verbrecherbande“ diesen Beschluss aus Rache wegen des Alleingangs der Palästinenser gefasst zu haben, bei der UNO den Status ihrer Beobachterdelegation in einen „Beobachterstaat“ verwandelt zu haben. Während Holland, Schweden, Frankreich und Australien die israelischen Botschafter in die Außenämter zitiert haben, um heftige Rügen auszusprechen, lamentierten israelische Kommentatoren: „Jetzt hat Israel auch noch Europa verloren.“….