Ja‘alon: UNO soll sich wegen Gaza-Krise an Hanije wenden

19.12.2013                      16.Tewet.5774

Sicherheit:

Ja‘alon: UNO soll sich wegen Gaza-Krise an Hanije wenden

Israels Verteidigungsminister Mosche Ja‘alon hat sich gegen eine freie Einfuhr von Baumaterial in den Gazastreifen ausgesprochen. Die damit verbundenen Gefahren habe er auch gegenüber UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon deutlich gemacht, sagte er der Tageszeitung „Ma‘ariv“.

Ja‘alon äußerte in dem Interview am Dienstag: „Der UN-Generalsekretär hat sich an mich gewandt, und ich habe ihm sehr deutlich gesagt: Wer sich dafür entscheidet, Zement zu benutzen, um die Angriffstunnel zu bauen mit der Absicht, Israelis zu töten – auf den kann man sich offenbar nicht verlassen, wenn man ihm ermöglicht, Zement zu erhalten.“ Israel hatte in der vergangenen Woche unter bestimmten Auflagen einem Antrag der Vereinten Nationen stattgegeben, zweckgebundene Baustoffe in den Gazastreifen einführen zu dürfen….