Jeder siebte Palästinenser arbeitet in Israel oder den Siedlungen

21.04.2011                      17.Nisan, 5771                      Chel Hamo'ed 1; Tag 2 des Omer

Studie:

Jeder siebte Palästinenser arbeitet in Israel oder den Siedlungen

Seit Anfang 2010 wirbt die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) für einen "Siedlungsboykott" und ruft Palästinenser dazu auf, ihre Arbeit in den israelischen Ortschaften im Westjordanland aufzugeben. Allerdings scheint sie in dieser Hinsicht keinen Erfolg zu haben: Einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des "Palästinensischen Zentralbüros für Statistik" PCBS zufolge arbeiteten im vergangenen Jahr 14,2 Prozent der Palästinenser in Israel oder den Siedlungen – 2009 waren es 13,9 Prozent.

Die in Israel oder den Siedlungen arbeitenden Palästinenser verdienten mit einem durchschnittlichen Tageslohn von umgerechnet rund 30 Euro wesentlich mehr als ihre Landsleute im Gazastreifen (9 Euro) und im Westjordanland (15 Euro).