Jesus war ein Jude

10.03.2011                      04.Adar ll, 5771

Beziehungen:

Jesus war ein Jude

Er las die Thora und predigte wie ein Rabbiner. Das sollten Christen akzeptieren.

Jesu Abendmahl mit seinen Jüngern kann auf vielerlei Weise gedeutet werden: als Vorabend des Pessachfestes, als Gemeinschaftsmahl seiner Jünger, als Kiddusch derer, die sich Jesu weitere Familie nennen … Die biblischen Hinweise sind mehrdeutig. Gerade in jüngerer Zeit ist strittig, ob das letzte Abendmahl Jesu ein Pessachmahl gewesen ist. Doch die Evangelien sind nicht der Polizeibericht. Sie halten Rückschau auf Jesus aus zeitlicher Distanz und auch mit unterschiedlichen theologischen Vorverständnissen. Als Tatsachenberichte sind sie also ungeeignet. Papst Benedikt XVI. selbst beklagt im ersten Band seiner Jesus-Biografie die Ergebnisse der universitären Exegese, »dass wir jedenfalls wenig Sicheres über Jesus wissen und dass der Glaube an seine Gottheit erst nachträglich sein Bild geformt« habe. Doch genau das wäre auch die Sicht des Judentums….