Judentum und Popkultur

23.05.2012                      02.Siwan. 5772                    Tag 46 des Omer

Bücher:

Judentum und Popkultur

Caspar Battegay liefert den Beweis, dass Judentum “hipp” sein kann.

Judentum wird in Deutschland noch immer im wesentlichen durch den Opferstatus und den Nahostkonflikt wahrgenommen. Auch die akademische Forschung hat diese selbst auferlegte Abgrenzung nur vereinzelt durchbrochen. Umso erfreulicher ist das vorliegende Essay von Caspar Battegay, Assistent am Zentrum für Jüdische Studien der Universität Basel. “Dieses kleine Buch ist aus einem Unbehagen heraus entstanden”, erklärt Battegay zu Beginn. Ein Unbehagen darüber, dass die Beschäftigung mit jüdischer Geschichte und jüdischer Identität in Deutschland “auf einem Gräberfeld” steht….