Jüdische Emigranten gründeten Fußballteam in New York

13.11.2013                      10.Kislew.5774

Kicken unterm Davidstern:

Jüdische Emigranten gründeten Fußballteam in New York

Es war ein spätherbstlicher Tag im Jahre 1938: Auf einer Wiese im New Yorker Inwood Park im Norden von Manhattan trafen sich ein paar fußballbegeisterte jüdische Flüchtlinge aus Deutschland. Erst kurz zuvor hatten die Emigranten genügend Geld gesammelt, um einen Fußball zu kaufen. Nun ging es endlich los: Jeden Sonntagmorgen wurde gespielt. „Nach und nach kamen immer mehr unserer Freunde zum Training und Anfang dieses Jahres hatten wir so viele Leute, dass wir eine Mannschaft aufstellen konnten“, erinnert sich einer der damals Aktiven. „Unsere Jungens waren hungrig nach Wettspielen“. Um den geliebten Sport regelmäßig und unter Wettkampfbedingungen ausüben zu können, musste das Team jedoch zuvor institutionalisiert werden….