„Kameras sorgen für Sicherheit“

19.06.2013                      11.Tammus. 5773

Sicherheit:

„Kameras sorgen für Sicherheit“

320 sichtbare Überwachungskameras beobachten die Altstadt von Jerusalem. Gegenüber der Zeitung „Jerusalem Post“ erklärt ein Polizeisprecher, warum dies seiner Ansicht nach nötig ist.

Das Netzwerk von Kameras wurde um das Jahr 2000 installiert, jede Kamera beherrscht einen 360°-Rundblick. Sechzehn Mitarbeiter haben so in der Zentrale das Geschehen in der Altstadt im Auge, besonders sensible Bereiche sind der Tempelberg und die Klagemauer. Je nach Einstellung liefern sie einen Panoramablick oder detaillierte Aufnahmen beispielsweise von KFZ-Kennzeichen….