Kein Havel auf dem Tahrirplatz

02.10.2011                      05.Cheschwan. 5772

Meinung:

Kein Havel auf dem Tahrirplatz

Der arabische Frühling hat keine intellektuellen Führer. Die Intellektuellen haben zur Revolte nichts beizutragen – in der ganzen arabischen Welt gibt es keinen einzigen Vaclav Havel.

Als der in Marokko geborene, seit Jahrzehnten in Paris lebende – er hatte dorthin ins Exil gehen müssen – Schriftsteller Tahar Ben Jelloun vergangenen September das Berliner Literaturfestival eröffnete, waren viele enttäuscht von seiner Distanz zum „arabischen Frühling“. Die ihn schon länger kannten, wussten von dem Abstand, den er zu den rebellischen Bewegungen schon lange hält. Seine Schrift „Der arabische Frühling“, wurde von so manchem Kenner der Entwicklungen in Nordafrika als der Versuch gewertet, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, eine etwas lächerliche Bemühung für einen ansonsten klugen, vorsichtigen, älteren Herrn….